· 

Florida - weißer Muschelstrand und großes Einkaufsvergnügen

Wir hatten einen Gabelflug gebucht: Ankunft in Fort Myers und Rückflug von Miami. Eine Zeit, die wir so schnell nicht vergessen werden. 

Und weil es soo schön war, sind wir gleich das Jahr darauf 2014/15 wieder nach Forida geflogen.

Florida
StepMap



Beim zweiten Mal buchten wir einen Flug Fort Myers und von dort ein 3-tägiger Aufenthalt in New York. So hatten wir als besonderes Highlight gut 3 Tage New York bevor wir wieder nach Hamburg flogen. 

Doch nun erst einmal zu unserer ersten Reise nach Florida:

Bild: Unterkunft in Fort Myers
Unsere tolle Unterkunft in Fort Myers

Unser Urlaub bestand aus  einer hervorragenden Mischung aus Pool, Strand, Einkaufen und Sightseeing. Da blieben nun wirklich keine Wünsche mehr offen.

Südwestlich vom Flughafen Fort Myers war unsere Unterkunft, von der aus wir nach allen Seiten ausströmen konnten, um Fort Myers, Sanibel Island,  Cape Coral, Fort Myers Beach,  Bonita Springs Beach,  Estero Bay und Naples besuchen zu können. 

Hier kannst du unsere Aktions-Karte von Florida sehen:

Fort Myers bis Naples_2
StepMap


Für uns Europäer ist die Weite und damit meine ich auch die Bebauung und die mehrspurig angelegten Highways, die Freundlichkeit der Amerikaner und die Ruhe und Langsamkeit  faszinierend.

Fort Myers Beach

Bild: Fort Myers Beach
Fort Myers Beach

  

 

 

Die Gegend um Fort Myers gefällt uns besonders gut. Hier gibt es viel was man unternehmen kann.

Bild: Fort Myers Beach - 1

Dolphin Tour

Die Tour startet beim Estero Beach und dauert 1,5 Stunden. Die kommentierte Fahrt geht durch das wunderschöne Estero Bay Aquatic Preserve am Fort Myers Beach. Wir erlebten zahlreiche Tiere in dem wunderschönen Back Bay Gewässer.

Thomas Edison & Henry Ford Estates

Bonita Beach

Der Strand lädt auch immer wieder zu langen Strandspaziergängen ein. 

Bild: Bonita Beach auf Florida

Manatee Park, Fort Myers

Am Kanal gelegener Park mit befestigten Wegen, Seekuhbeobachtung, Amphitheater und Kajakverleih. Der Park liegt am Rande eines Kraftwerkes, dass am auf dem 2. Foto sehen kann. Die Mandates lieben das warme Wasser, weswegen man sie nicht bei kaltem Wetter aufsuchen sollte, da es dann schwieriger ist sie zu Gesicht zu bekommen.

Cape Coral

Cape Coral ist eine im Südwesten Floridas gelegene Stadt, die für ihre zahlreichen Kanäle bekannt ist. Es ist die am schnellsten wachsende Stadt Floridas.

Sanibel Island

Für die Fahrt nach Sanibel Island muss man viel Zeit im Auto einplanen. Nachdem wir Rast am Anfang der Insel beim Leuchtturm machten, fuhren wir gegen Abend noch bis Captiva Island. Ursprünglich war sie ein Teil der benachbarten Insel Sanibel, die südlich davon liegt, aber ein Hurrikan schuf einen Kanal. Die einzigen Automobilverbindungen nach Captiva sind der Sanibel Causeway und die Sanibel-Captiva Road.  

Auf Captiva Island genossen wir noch den herrlichen Sonnenuntergang.

Corkscrew Swamp Sanctuary / Audubon

Naples

Nach 11 Tagen fuhren wir zu den Keys und versäumten nicht den Loop durch die Everglades zu fahren. Hier sieht man nicht nur Alligatoren und Vögel, sondern auch eine Baumlandschaft im Wasser die märchenhaft und verwunschen aussieht.Die Fahrt über die vielen kleinen Inseln der Keys endet im Höhepunkt von Key West mit seinen exzentrischen Bewohnern und Besuchern. 

Everglades

Bild: Everglades
Everglades

Alligator frisst Pommes Frites und ein Luftboot fährt ein. 

Sonnenuntergang auf Key West
Sonnenuntergang auf Key West

Es ist ratsam sich eine Unter-kunft  direkt in Key West zu be-sorgen, um Fahrzeiten  z.B. von  Marathon zu vermeiden, auch wenn die Übernachtungs-kosten auf Key West besonders teuer sind.  Denn dann kann man den Flair dieser Stadt in aller Ruhe genießen.

Marathon

Key West

Fahrt von Marathon nach Fort Lauderdale

Weiter ging es nach Fort Lauderdale. Auf der Fahrt dorthin machten wir noch Pause in Miami Beach, nicht ohne uns die Ocean Drive mit dem Miami Art Deco District anzuschauen.

Miami Beach

Weite Strände erstrecken sich vom North Shore Open Space Park, über den mit Palmen gesäumten Lummus Park bis hin zum South Pointe Park. 

Art Deco District

Eigentlich sollten die Häuser schon abgerissen werden. Nun sind die bonbon-farbenen Art-déco-Bauten ein touristischer Anziehungspunkt mit den bekannten Markenläden. 

Fort Lauderdale

Fort Lauderdale ist die wohl bekannteste Ferienstadt der Gold Coast. Die Bezeichnung: "Venedig Amerikas" scheint gar nicht so abwegig, denn die Wasserstraße und Kanäle summieren sich im Stadtgebiet auf gut 400 Kilometer. Was die 42.000 Yacht-Besitzer hier freut. So führt schon die Fahrt am Las Olas Boulevard in die Innenstadt an Kanälen und Villen entlang, vor denen ganz standesgemäß jeweils ein schmuckes Schiffchen parkt. Einige Villen haben auch einen eigenen Tennisplatz oder einen Hubschrauber-Landeplatz. 

Die größte und mit 300 Millionen Dollar auch sicherlich teuerste Jacht, die am Anleger des Hilten Hotels angelegt hatte, war  die von Steven Spielberg, der jeden Tag 3000 $ Liegegebühr dafür bezahlt.

Bild: Luxusvilla in Fort Lauderdale
Luxus-Villen in Fort Lauderdale

In Fort Lauderdale unternahmen wir eine Fahrt mit einem Wassertaxi. Diese Art der Stadterkundung ist schon etwas besonderes, da man für einmal gezahlte 22 $ immer wieder ein- und aussteigen kann. Dafür sieht man dann auf der Fahrt viele großartige Luxus-Villen, teilweise mit eigenem Tennis- und Basketballplatz und unzählige Motorjachten in allen Längen.    

Fort Lauderdale Beach

Der Boulevard wird zur Flaniermeile: Boutiquen, Bars, schicke Restaurants.


Sieh dir auch         

                    Verschiedene 2-wöchige Rundreise durch Florida

                                                                                       an.