Virtuelle Stadtbesichtigung Den Haag

Den Haag ist der Parlaments- und Regierungssitz der Niederlande und des Königreichs der Niederlande sowie die Hauptstadt der Provinz Südholland. Seit 1831 ist die Stadt Residenz des Königshauses, jedoch nicht Hauptstadt der Niederlande; diese ist Amsterdam. (ent. https://de.wikipedia.org/wiki/Den_Haag)

Stadtplan

Bild: Stadtplan von Den Haag

Der Besuch von Den Haag ist eigentlich zufällig entstanden und ein Lückenfüller. Am Freitag, 7. Juli 2017 um 21.00 Uhr ging unsere Fähre von Rotterdam nach Hull auf dem Weg in unseren Schottland Urlaub. Eigentlich wollten wir ganz entspannt am Freitag losfahren. Aber aufgrund des vom 7.-8. Juli 2017 in Hamburg stattfindenden G20-Gipfels, verließen wir unsere Heimatstadt vorsichtshalber bereits am Donnerstag Abend. Als wir gegen 18.15 Uhr aufbrachen, sind wir unglaublich schnell aus der Stadt herausgekommen, obwohl im gesamten Stadtgebiet Verkehrschaos herrschte. So erreichten wir gegen 23.30 Uhr bereits einen von Judith gut herausgesuchten, kostenlosen Stellplatz, nur etwas über 10 Kilometer vor Den Haag. Dort parkten wir dann am nächsten Morgen auf dem P+R Ypenburg und fuhren von hier aus mit der Bahn zum Bahnhof Central. Den Haag mutet aufgrund der in der Innenstadt entstandenen Neubauten von Hochhäusern ungeheuer weltstädtisch an. Doch schon bald erkennt man den typisch niederländischen Altstadtcharme. Besonders beeindruckt hat uns der Binnenhof, Sitz der Niederländischen Regierung und das königliche Schloss. Der Friedenspalast geht natürlich unter die Haut und so steht man dort und denkt über den Weltfrieden nach und warum sich die Menschen und Nationen nicht einfach vertragen können. Scheveningen ist als Teil Den Haags auch das größte Seebad der Niederlande und wirklich ungeheuer touristisch. Der Strand ist beeindruckend schön, die kilometerlangen Restaurantketten am Strand, eine gigantische Seebrücke mit Aussichtsturm und Riesenrad, die betonierte Strandpromenade, sind aber nicht so unseres, wir mögen es lieber ruhiger und natürlicher. Trotzdem lohnt der Besuch. In kilometerlangen Staus ging es schließlich die 50 Kilometer von Den Haag zum Europoort Rotterdam zur Fähre.

Die folgenden Texte sind weitgehend  www.wikipedia.de entnommen.  

3 - Spinozahuis

Bild: Das Spinozahuis in Den Haag

 

Das Spinozahuis ist ein Gebäude im Zentrum von Den Haag an der Paviljoensgracht 72-74. Dort wohnte Philosoph Baruch Spinoza (16321677) von 1671 bis zu seinem Tod und vollendete seine bedeutende Ethik.

Ein Standbild von 1880 erinnert an den Philosophen.    

4 - Aksa-Moschee

Bild: Die Aksa-Moschee in Den Haag in Chinatown dem chinesischen Viertel

Die Aksa-Moschee ist benannt nach der Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem und bietet Platz für etwa 1500 Personen, einschließlich der Frauenempore. Das klassizistische Gebäude wurde im Jahr 1844 erbaut und diente bis 1975 als Synagoge.

1987 wurden zwei blau-weiße, 26 Meter hohe Minarette errichtet.

Die Moschee ist heute ein Gebetshaus und Treffpunkt für die muslimische türkische Gemeinde in Den Haag. Sie befindet sich in Chinatown, dem chinesischen Viertel der Stadt.

5 - Grote Kerk

Die Grote Kerk (dt.: große Kirche), die Kirche des heiligen Jakobus, ist die Stadtkirche von Den Haag.

Der älteste, aus dem 14. Jahrhundert stammende Teil der gotischen Hallenkirche, wurde bei einem Brand 1539 stark beschädigt.

Der 1420 errichtete, 93 m hohe Kirchturm fällt durch seine in den Niederlanden einzigartige sechseckige Form auf. Nach dem Brand der Kirche wurde der auch als militärischer Aussichtsposten verwendete Turm im Stil der Renaissance wieder aufgebaut. 1861 wurde er mit einer neogotischen Turmspitze versehen. Dieser Teil des Turms wurde von den Haager Bewohnern liebevoll als Schlafmütze bezeichnet, jedoch bei der Renovierung 1951 entfernt. 

Die deutschen Besatzer entfernten im Juli 1941 das Glockenspiel, da jedoch die größte Glocke, Jhezus genannt, nicht durch die kleinen Öffnungen des Turmes passte, blieb sie der Kirche erhalten. 1959 wurde sie mit einem der größten Glockenspiele der Niederlande mit 51 Glocken ergänzt.

 

In der Groten Kerk fanden die meisten Hochzeits- und Tauffeiern der königlichen Familie statt. Seit Abschluss einer grundlegenden Renovierung 1987 dient die Kirche nunmehr als Ort für Ausstellungen, Messen und Festveranstaltungen.

6 - Oude Stadhuis

Bild: Oude Stadhuis in Den Haag

Das Oude Stadhuis (dt. Altes Rathaus) wurde 1561 bis 1565 nach dem Vorbild des Rathauses von Antwerpen erbaut und gilt als einer der bedeutendsten Bauten der Renaissance der nördlichen Niederlande.

In den Jahren 1733 bis 1739 erfolgte eine Erweiterung und im Jahr 1883  erheblich vergrößert. Später wurde der Bau eines neuen Rathauses beschlossen, das den Bedürfnissen der sich stets vergrößernden Stadt gerecht werden konnte.

Im Jahr 1937 heirateten im Oude Stadhuis Juliana und Bernhard zur Lippe-Biesterfeld. Im Jahr 1967 folgten Margriet von Oranien-Nassau und Pieter van Vollenhoven.

7 - Gevangenenpoort

Der Gevangenpoort, ein ehemaliges Tor der Stadtbefestigung der Residenz Den Haag, befindet sich im Norden des Buitenhofes.

Heute ist in dem restaurierten Gebäude das Museum für Stadtgeschichte und historische Rechtskunde untergebracht. Es wurde zum Rijksmonument erklärt.

1296 wurde das Gebäude als Tor und Wachstube des Grafenschlosses (Binnenhof) errichtet. Im 15. Jh. wurden hier ein Gefängnis und ein Gräfliches Zwinggericht eingerichtet. In den Kerkern und Folterkammern wurden hauptsächlich politische und prominente Gefangene interniert und der "hochnotpeinlichen Befragung" unterzogen.

In den einstigen Zellen und Folterkammern sind heute Gemälde, Stiche und Gegenstände zu Folter und Rechtspflege zu sehen. Neben Streckbänken, Prügelböcken, die bei Auspeitschungen verwandt wurden, und verschiedenen Zangen und Instrumenten kann man auch historische Dokumente zur Gefangenschaft der Gebrüder de Witt besichtigen.

9 - Kloosterkerk

Die Kloosterkerk ist eine evangelisch-unierte Kirche im Zentrum der niederländischen Stadt, die zur Protestantischen Kirche in den Niederlanden gehört. 

Der heutige Kir-chenbau entstand als Klosterkirche der Dominikaner. 1574 mussten die Dominikaner aus-ziehen. Den Ab-bruch des Klosters und der Kirche verhinderten Pro-teste der Stadtbe-völkerung. Wenig später nutzten Tei-le der Bevölkerung die Gebäude jedoch als Steinbruch. Nach staatlichem Eingreifen wurde die Kirche 1588 zum Pferdestall umfunktioniert und diente seit dem folgenden Jahr als Kanonengiesserei. Seit 1617 diente die Kloosterkerk wieder gottesdienstlichen Zwecken. Mitglieder des niederländischen Königshauses besuchen hier regelmäßig den Gottesdienst. Die übrigen Klostergebäude wurden als Zeughaus genutzt und 1690 bei einer Explosion zerstört.

10 - Palais Noordeinde

Paleis Noordeinde ist der Arbeitspalast von König Wilhelm-Alexander. Palais Noordeinde ist der Mittelpunt vieler wichtiger Ereignisse im Leben der königlichen Familie. Im Palais Noordeinde haben Prinzessin Juliana und Prinz Bernhard, Prinz Konstantin und Prinzessin Laurentien geheiratet. An der wehenden Fahne am Schloss kann man erkennen, ob der König im Lande ist. Geheimtipp: im angrenzenden Schlossgarten kann man sich angenehm im Freien entspannen.  (entn. https://denhaag.com/de/ort/326/palast-noordeinde)

12 - Internationaler Gerichtshof (Hager Tribunal)

Der Internationale Strafgerichtshof ist ein ständiges internationales Strafgericht, dessen juristische Grundlage das multilaterale Römische Statut des Internationalen Strafgerichtshofs vom 17. Juli 1998 ist. Er nahm seine Tätigkeit am 1. Juli 2002 auf. 

Seine Zuständigkeit umfasst Kernverbrechen des Völkerstrafrechts, nämlich Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen, soweit sie nach seiner Gründung begangen wurden. Das Verbrechen der Aggression, der Angriffskrieg, wurde durch die Änderungen des Römischen 

Statuts vom 11. Juni 2010 zwar definiert, aber die dafür notwendige Mehrheit der Vertragsstaaten kam bisher nicht zustande. Nur Staatsangehörige von Vertragsstaaten unterliegen seiner Gerichtsbarkeit. Gegenüber der nationalen Gerichtsbarkeit ist seine Kompetenz zur Rechtsprechung nachrangig; er kann einen Fall nur an sich ziehen, wenn eine nationale Strafverfolgung nicht möglich oder staatlich nicht gewollt ist.

Der IStGH ist eine Internationale Organisation im völkerrechtlichen Sinn, aber kein Teil der Vereinten Nationen. Darin unterscheidet er sich von dem umgangssprachlich als „UN-Kriegsverbrechertribunal“ bezeichneten Internationalen Strafgericht für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) und dem Internationalen Strafgericht für Ruanda(ICTR). Deren Zuständigkeit betraf nur bestimmte Konflikte, der IStGH dagegen unterliegt keiner derartigen Beschränkung.


Gute Stadtrundgänge findet man unter:

                   https://denhaag.com/de


Eine gute Art Den Haag zu entdecken ist die Tourist Tram 

Die historische Straßenbahn aus den 1950er-Jahren fährt im Hop-on-hop-off-Verfahren insgesamt 16 verschiedene Haltestellen an, bei denen man aus- und auch wieder zusteigen kann. Und das den ganzen Tag lang.

Die Tourist Tram führt vom Zentrum (Einstieg bei der Grote Kerk) über den Friedenspalastweiter zum World Forum (zu Madurodam laufen in einer Viertelstunde), dann zum Strand von Scheveningen und zum Kurhaus, danach wieder zurück über das Gemeentemuseum und das Zeeheldenkwartier in die Innenstadt von Den Haag. So kann man bequem zum Strand fahren, dort den Tag verbringen und sich abends von der Tourist Tram wieder zurück ins Zentrum bringen lassen.


Wanderbuch zum Downloaden

Download
27. Den Haag 07.07.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.9 MB