Sri Lanka - verschiedene Reiserouten

Individuelle Reisehilfen durch Sri Lanka mit Reisetabellen, Aufenthalten, Unterkünften, Sehenswürdigkeiten, Aktionen und Fotos.

Sri Lanka ist in den letzten Jahren ein immer beliebter gewordenes Reiseland geworden, was sicherlich verschiedene Gründe hat. Nur um einige zu nennen: Aufgrund seiner Größe kann man auf einer Reise viel von dem Land sehen und Kennenlernen, es bietet viele Sehenswürdigkeiten, Freizeitaktivitäten und tolle Strände und die Menschen sind sehr freundlich und hilfsbereit. 


Bild: 4 Wochen als Backpacker durch Sri Lanka
Bild: Karte der Rundreise 3 Wochen durch Sri Lanka als Backpacker
Bild: Karte der Rundreise im November 3 Wochen als Backpacker
Bild: Karte der Rundreise durch Nord-Sri Lanka


... und auf meinem Blog

Karte von Sri Lanka mit der Reiseroute
Bild: Kate der Rundreise durch Sri Lanka für 2 Monate
Karte von Sri Lanka mit der Reiseroute durch den Norden der Insel
Bild: Karte der 1-wöchigen Rundreise durch Sri Lanka


Bild: Karte mit den Sehenswürdigkeiten von Sri Lanka

Für deine Reiseplanung sehr hilfreich und unerlässlich die Übersicht der Sehens-würdigkeiten, Nationalparks und Strände auf der Insel Sri Lanka. 

nee


Tipps:

Empfehlen würde ich immer die Reiseroute der 3 Wochen. Sollte die Zeit nicht reichen kann z.B. Anuradhapura und/oder Arugam Bay weggelassen werden. Ob die Reise rechts- oder linksherum gemacht wird, ist egal und jedem selbst überlassen. Die Nordroute ist m.E. nur für die zu empfehlen, die den mittleren und südlichen Teil von Sri Lanka bereits bereist haben. 

In jedem Fall bietet es sich an, die Reise in Negombo zu beginnen, da die Stadt nur eine halbe Stunde vom Flughafen entfernt liegt.  Colombo kann man auslassen und so dem Schmutz und Lärm der Großstadt entgehen, die ohnehin nicht viel Sehenswertes zu bieten hat. 

Das Reisen in Sri Lanka ist recht unproblematisch, sodass man durchaus auf eine organisierte Reise verzichten und die Reise auf eigen Faust planen und durchführen kann. 

Was sich auch anbietet ist einen Fahrer mit Wagen zu mieten, den man fast überall buchen kann (s. auch mein Blog) und die nicht so teuer sind. Die Fahrer kennen sich i.d.R. sehr gut aus, können einem hilfreiche Tipps geben und auch Unterkünfte besorgen.  

Fischerboot in Negombo fährt auf´s Meer hinaus

Traditionelles Fisherboot Oruwa mit 2 Auslegern



Meine 10 Gründe: Warum Sri Lanka und nicht Indien  

  1. Indien ist 5 mal größer als Sri Lanka, das macht die Reiseplanung leichter
  2. vom Flughafen aus ist man innerhalb einer Stunde am Strand zum Erholen
  3. weniger Dreck und Schmutz als in Indien
  4. man kann innerhalb kurzer Reisezeit viele verschiedene Erlebnismöglichkeiten haben, wie:                                                                                     Strand, alte historische Stätten, Wanderungen durch die Bergwelt,                     Nationalparks mit Safarimöglichkeiten, Surfen
  5. man wird nicht belästigt
  6. man wird i.d.R. nicht belogen
  7. man hat von keinen Vergewaltigungen von Frauen gehört
  8. keine Bettler - kein Kastensystem
  9. bessere Musik in den Bussen
  10. sind kultivierter als die Inder

Weitere Planungshilfen für eine Reise nach Sri Lanka