Wanderung Naturschutzgebiet Heuckenlock

Entfernung 6,6 km - Zeit 1 h 50 min

Wanderroute

Bild: Wanderkarte Naturschutzgebiet Heuckenlock
Naturschutzgebiet Heuckenlock

Foto-Galerie

Kurzbericht der Wanderung

Start  amd 25.01.2014 um 13.10 Uhr, Ende um 15.00 Uhr, 1 Stunden 50 Minuten, 6,6 km, Beginn/Ende Parkplatz beim Naturschutzverband GÖP (Moorwerder Hauptdeich 33)

Wetter: leicht bewölkt, -10° Schwierigkeitsgrad: leicht

 

Heute waren wir bei schönem Winterwetter im Heuckenlock, ein bedeutendes Süßwassertidegebiet mit Auwaldresten. Es hat eine charakteristische Zonierung mit Prielen und bei Ebbe trocken fallenden Süßwasserwatten. Das Gebiet, welches heute etwa 100 mal im Jahr überfluted wird, weist neben schönen Reetflächen, alte Hartholzbaumbestände (u.a. eine Flatterulme mit einem Stammumfang von ca. 4,50 m ) sowie uralte Strauchschichten auf (u.a. ein Pfaffenhütchen mit einem geschätzten Alter von 300 Jahren). Dort sollen über 700 Pflanzenarten vorkommen Es gilt als ein artenreiches Vogelschutzgebiet. Von März bis September kann es daher auch zu Sperrungen einiger Wege kommen.

Von der vielfältigen Flora und Fauna waren bei gefühlten - 20 Grad (gegen den Wind im Gesicht geschätzte - 40) nicht soviel zu sehen, aber die Wege waren überall gut begehbar und die Reetflächen, der alte Baum und Buschbestand mit riesigen Exemplaren und Stämmen, hat uns durchaus beeindruckt. Wir haben auf dem kostenfreien Parkplatz beim GÖP geparkt und sind von dort zunächst ein Stück auf der Straße bis zum ersten Deichübergang gelaufen. Von da ab zunächst parallel auf der anderen Seite des Deiches ein Stück weiter als zunächst geplant, um dort noch einen kleinen Stichweg zu besuchen. Der ist allerdings gesperrt gewesen. Auf unserem Weg dahin konnten wir 2 Seeadler am Himmel kreisen sehen (vermutlich das Paar, das den von weitem gut sichtbaren Horst in einem hohen Baum in Ufernähe ihr zu Hause nennt). Sehr gut gefiel uns der Weg über die Prielbrücke mitten durch das Auwaldgebiet, welches uns immer wieder mit seinem vorhandenen Baumbestand begeisterte. Zum Abschluss gingen wir dann noch bis zum Leuchtturm an der Spitze der Landzunge. 

Wanderbuch mit Fotos

Download
Wanderbuch 25.01.14 Heuckenlock.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

GPX-Datei

Download
2014-01-25_2217846_heuckenlock_export.gp
GPS eXchange Datei 144.3 KB