Rundreise um den Lago Maggiore

Bild: Lago Maggiore
Lago Maggiore

Lago Maggiore ist ein in Oberitalien befindlicher See, der im nördlichen Bereich in der Schweiz  im Kanton Tessin liegt. Er wird italienisch auch Verbano, lombardisch Lage Magier und deutsch Langensee genannt. Er ist etwa 64 km lang und 10 km breit, mit einer max. Tiefe von 370 m.  

Bild: Karte vom Lago Maggiore

Reisetabelle

  Datum  Übernachtung

                Sehenswürdigkeiten - Aktionen    

                                 Unternehmungen

Sa. 13.04. Stellplatz Sonogno

- Anfahrt von Hamburg

- Besuch in Scheidegg

So. 14.04. Camping Delta

- Wanderung Verzasca Tal

- Besuch der alten Steinbrücke Ponte del Salti

- Fahrt nach Locarno

Mo.15.04. Camping Lido

- Besuch des Kamelien Gartens 

- Besichtigung der Städte Locarno und Ascona

- Besichtigung einer kleinen Kirche Chiesa san

  Vittore und der alten Klosterkirche Madonna

  del  Sasso 

- Fahrt nach Cannero Riviera

Di. 16.04. Camping Lido 

- Fahrt mit dem Schiff von Cannero Riviera nach

  Cannobio

- Wanderung von Cannobio nach Cannero   Riviera, 8 km (Bergdorf Caprimine Superiore)

Mi. 17.04. Camping Lido 

- Luino: Besuch des Marktes

- kleine Wanderung Cannero Riviera 

Do. 18.04 Camping Lido 

- Schiffsfahrt zur Isola Bella und Isola

  Madre

Fr. 19.04. Angera Parkplatz 

- Wanderung von Stresa nach Belgirate

- Fahrt nach Angera, Stadtbummel

Sa. 20.04. Posteggio Allo Stadio, Varese 

- Besichtigung der Burg Rocca di Angera

- Nonnenkloster Santa Caterina del

  Sasso

So. 21.04. Stellplatz auf Rückfahrt  - Wanderung Sacro Monte di Varese
Mo.22.04.    Rückfahrt

Kurzbericht der Sehenswürdigkeiten:

Das Verzascatal

Die vielen Gipfel mit Sicht auf die Walliser-, Berner und Glarner- und Bündneralpen sowie die zahlreichen Übergänge in die Seiten und Nachbartäler machen das Valle Verzasca zu  einem Eldorado für Bergwanderer. 

Sonogno

Der Ort liegt in der Schweiz im Verzascatal im Kanton Tessin. Das Ortsbild wurde zum "Inventar der schützenwerten Ortsbilder der Schweiz" (ISOS) eingestuft. 

Bild: Der Ort Sonogno in der Schweiz

 

Wir laufen am Abend noch durch das wunderschöne Dorf mit den Rustici Häusern, die mit Steinplatten bedeckte Dächer haben. Der besondere Charme des grauen Steins an Wänden und Dächern, die verwinkelten Treppenaufgänge mit in die Wand eingelassenen, frei schwebenden Steinstufen begeistern uns. 

Locarno

In der Altstadt von Locarno befindet sich das im 12. Jahrhundert gegründete Castello Visconteo mit dem Museum Civico, indem man Fundstücke aus der Rö-

Bild: Locarno

merzeit bewundern kann. Die im 15. Jahrhundert erbaute Wallfahrtskirche der Madonna del Sasso ist eine Pilgerstätte mit zahlreichen Kunst-werken. Sie liegt oberhalb der Stadt und ist mit der Standseilbahn gut zu erreichen. 

Ascona

Bild: Blick auf Ascona in der Schweiz am Lago Maggiore

 

Sehenswert ist die malerische Seepromenade und das Ortsbild der Altstadt Borgo wurde als das schützenswert eingestuft wurde.

Cannobio

Die italienische Stadt besitzt einen historischen Stadtkern und ist ein beliebtes Ausflugsziel. 

Bild: Blick  auf die Promenade von Cannobio

Cannero Riviera

Der Ort der in einer natürlichen Bucht des Lago Maggiore liegt, bekam den Namen Riviera aufgrund seines milden Klimas.  

Bild: Cannero Riviera

Isola Bella

Während des 18. Jahrhunderts galt Isola Bella als Weltwunder, das wie ein schmaler Bug am westlichen Teil der Insel in das Gewässer ragt. Das Schloss sieht auf Distanz der Form ein gewaltigen Schiffes ähnlich. 

Bild: Der Palazzo Borromeo auf der Insel Bella im Lago Maggiore
Palazzo Borromeo

In den barokken Gartenanlagen mit blühenden Rosen, Lilien, Malven und Zitrusbäumen, sowie Zypressen, Eiben und Oleander stolzieren einige weiße Pfauen, deren Federkleid einen faszinieren. 

                  Die Gartenterrassen                                  Pfau schlägt ein Rad

Isola Madre

Im botanische Garten im englischen Stil mit exotischen Pflanzen und uralten Bäumen kann man auch einige Exemplare der seltenen Tierart, weiße Pfauen, sehen. 

Belgirate

Im 18. und 19. Jahrhundert war Belgirate Treffpunkt einiger Intellektueller, die Schriftsteller    Stendhal  und   Alessandro  Manzoni  und  Persönlichkeiten  wie 

Bild: Belgirate, Ort am Lago Maggiore

Gozzano, Rosmini und de Amicis.  Sie widmeten dem Ort literarische Werke, die den Bau herrlicher Villen mit bezaubernden Gärten förderten. Sie ziehen bis heute viele Touristen an, die den ehemaligen Reichtum des Ortes bestaunen und bewundern. 

Angera

Angera war seit jeher ein heiß begehrter Ort für Händler. Wie in vielen Orten am Lago Maggiore ist die Seepromenade, die Flaniermeile der Einheimischen und unzähligen Touristen besonders sehenswert. 

Die Burg Rocca Borromeo di Angera

Besonders sehenswert ist die alte Burg Rocca Borromeo, die hoch über der Stadt thront und einen herrlichen Panoramablick über die Stadt und den Lago Maggiore bietet.   

Kloster Santa Caterina del Sasso

Das Kloster (Anfang des 13. Jahrhunderts) ist Ziel vieler Wallfahrten und ist über eine steile Treppe oder einen Aufzug erreichbar und gilt als das berühmteste Wahrzeichen des Lago Maggiore. 

Sacro Monte di Varese

Im Jahr 2003 erklärte die UNESCO Sacro Monte di Varese zum Weltkulturerbe. 

Bild: Blick auf den Macro Monte di Varese

 

Die Via Sacra wurde ab 1604 auf Initiative des Kapuziner-paters Giovanni Battista Aguggiari errichtet, der den Bau von 14 Kapellen zu den Rosenkranzmysterien anordnete. 

Bild: Herrlicher Blick von Macro Monte di Varese über das Tal

 

 

Der mühsame Andachtsweg führt über die Hänge des Monte Velare und bietet herrliche Blicke auf die Ebene und die Seen der Voralpen. 

Der Markt in Luino

Die größte Stadt am Ostufer des Lago Maggiore ist berühmt für den all-wöchentlich mittwochs stattfindenden Markt. 

Bild: Der Markt in Luino