· 

Ein Ausflug in die Lüneburger Heide

Von Judith & Thomas

Bild: Karte Naturschutzgebiet Lüneburger Heide

 

Am 02. September 2017 machten wir einen Ausflug mit Freunden in das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. In der Mitte es 107.000 ha großen Naturparks Lüneburger Heide, liegt das 23.400 ha große Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Es ist das älteste und größte Naturschutzgebiet Deutschlands.

Von Hamburg fuhren wir mit unserem Wagen nach Undeloh, wo es mehrere sehenswerte reetgedeckte Fachwerkhäuser gibt. Dort buchten wir eine Lutschfahrt zum romantischen Ort Wilsede

Bild: Kutschfahrt von Undeloh nach Wilsede
Kutschfahrt von Undeloh nach Wilsede

Bei herrlichem Wetter gingen wir zu Fuß von Wilsede zum 1 km südlich gelegenen Totengrund, die Wiege der Lüneburger Heide. Der malerische Totengrund ist ein ca. 30 ha großer Kessel, der vermutlich durch die Eiszeit entstanden ist. 


Von Undeloh über Wilsede zum Totengrund

Wanderung von Wilsede zum Totengrund



Für die Wanderung von Wilsede zum Totengrund und zurück über Wilsede nach Undeloh brauchten wir für die 9,5 km gute 2 Stunden. Auf dem Rückweg nahmen wir in Wilsede unser Mittagessen ein. Eine schöne Unterbrechung der Wanderung. 


Bild: Typische Heidelandschaft
Typische Heidelandschaft

 

Typische Heidelandschaft:

 

 

 

Birken,

 

Wacholder,

 

Heidekraut.

Bild: Malerische, strohgedeckte Häuser in Wilsede
Malerische, strohgedeckte Häuser in Wilsede

           Bienenstöcke                 Findling Totengrund                   Heidekraut

Bild: Lutschfahrt durch die Lüneburger Heide
Eine beschauliche Lutschfahrt durch die Lüneburger Heide

Viele Informationen über den Naturpark Lüneburger Heide bekommt man vom Touristikverein in Bispingen.


Sieh auch meine Wanderungen: Wilseder Berg und Undeloh/Wilsede