· 

Sizilien - größte Insel im Mittelmeer

Bild: Karte von Sizilien mit unseren Ausflügen im Norden und Nord-Osten

 

 

 

Die italienische Insel mit dem höchsten und aktivsten Vulkan Europas dem Ätna

Unterkunft:

2 Zi.-Whg. "Villa Stromboli" in der Residenza Ancora Blanca in Terme Vigliatore 

Reisetabelle

Tag Aktion - Unternehmung - Sehenswürdigkeit
Sa - 09.05. Fahrt vom Flughafen in Catania mit dem Mietwagen zur Unterkunft
So - 10.05.

Einkauf bei Famila und Lidl

Tour von Terme Vigliatore bis Capo d´Orlando und zurück

Mo - 11.05.

Fahrt nach Milazzo 

Erkundung der Fähren zu den Liparische Inseln

Di - 12.05.

Ausflug nach Palermo und Cefalú

Mi - 13.05. Ausflug zu den Liparischen Inseln

Lipari und Vulcano

Do - 14.05. Nachmittags Ausflug nach Taormina. 
Fr - 16.05. Pooltag 
Sa - 17.05. Fahrt von der Unterkunft mit dem Mietwagen zum Flughafen

Tour 1


Von Terme Vigliatore bis Capo d`Orlando

Da es heute sehr windig auf der Terrasse, am Pool und am Strand war, entschieden wir uns zu unserer ersten Tour. 

So fuhren wir zunächst auf der SS 113 um dann die erste Auffahrt auf die Autobahn A 20 nach Palermo zu nehmen. In Capo d´Orlando fuhren wir ab und dann auf den kleinen Straßen die Küstenstraße entlang wieder zu unserer Unterkunft. 

Bild: Tunnel

 

Wenn man die Autobahn im Norden oder die an der Ostküste fährt, reiht sich ein Tunnel an den anderen. Die Autobahn ist weitgehend mautpflichtig. 

Das Benzin ist teurer als in Deutschland. In unserer Zeit kostete der Liter Super 1,60 bis 180 Euro. 

An der Küste zurück nach Terme Vigliatore

Gioiosa Marea

Patti

Basilika: Santuario Maria Ss.Tindari

Lagune von Tindari

Bild: Lagune von Tindari

Milazzo


Tour 2


Palermo

Nach einem entspannten Frühstück fahren wir heute nach Palermo, die quirlige Hauptstadt Siziliens. Nicht weit von der Altstadt entfernt finden wir einen Parkplatz. Von der Altstadt sind wir enttäuscht. Viele der schönen alten Häuser verfallen und machen einen recht heruntergekommenen Eindruck. Wir kommen an Straßen vorbei in denen die Werkstätten sich in den Häusern befinden. So gibt es Straßen, in denen metallverarbeitende Handwerksbetriebe oder Betriebe zur Herstellung von Fahrrädern sich befinden. In einer Gegend sind große Müllberge, aus denen vorwiegend Farbige noch Brauchbares zu entdecken versuchen. Zum Schluss schlendern wir noch über einen langen Markt, der sich durch mehrere Straßen zieht und auf dem man so gut wie alles kaufen kann. 

Cefalú

Nach Palermo besichtigen wir das charmante Hafenstädtchen Cefalù. Besonders der Normannendom, der sich vor einem riesigen Kalksteinmassiv erhebt, beeindruckt. Auf der Suche nach einem Parkplatz geraten wir in die schmalen Gässchen der Altstadt. Wir brauchen einige Zeit, um dort wieder herauszufinden. Doch dann finden wir auch einen guten Parkplatz nicht weit vom Eingang zur Altstadt entfernt. Wir schlendern durch die idyllischen Gässchen der Stadt und genießen Sie die entspannte Atmosphäre. Bevor wir wieder zu unserer Unterkunft fahren, essen wir noch eine leckere Pizza und Salat an der Uferstraße.


Tour 3


Liparische Inseln - Lipari und Vulacano

Die Liparischen Inseln besucht man am Besten von Milazzo aus. Hier gibt es mehrere Schiffe, Fähren und Tragflächenboote, die verschiedene Tagesfahr-ten unternehmen. 

Wir entschieden uns für eine Fahrt (37 Euro) mit einem Tragflächenboot, das morgens um 9 Uhr ablegte und gegen 17 Uhr wieder im Hafen von Milazzo anlegte. Besucht wurden die Inseln Lipari und Vulcano. Auf Lipari konnten wir für 10 Euro eine Insel-Sightseeing-Tour unternehmen. Hier hatte man herrliche Ausblicke auf die Nachbarinseln und bekam einen Einblick der Insel, die aus 70 % Bimstein besteht. Auf der Insel Vulcano hatte man die Möglichkeit eine 1,5 stündige Wanderung auf den Vulkan zu machen, ein Bad in den heißen Quellen zu nehmen oder ein Sonnenbad am Strand zu genießen. 

Bild: Hafenstadt Liparia
Lipari
Bild: Vulcano

Auf der Fahrt zurück nach Milazzo


Tour 4


Taormina

Taormina ist ein absolutes Muss für jeden Sizilien-Reisenden. Aufgrund der malerischen Landschaft und vieler historischer Sehenswürdigkeiten ist die Stadt an der Ostküste eines der wichtigsten Touristenzentren Siziliens. Der Eintritt von 8 Euro in das antike Theater mit Blick auf den Ätna und den Golf von Giardini-Naxos und die kleine Insel Isola Bella vor der Küste Taorminas ist sicherlich ein Höhepunkt und sein Geld wert. Anschließend bummelt man durch die kleinen Gässchen und lässt sich durch die autofreie Corso Umberto treiben und verweilt auf dem Plazza Duomo. 


Ausflug zum Etna auf meinem Blog ...