· 

Kurztrip zur Ostsee-Insel Fehmarn

5 Tage auf der Ferieninsel Fehmarn

Noch als das Wetter in Deutschland nicht sommerlich war, buchten wir 4 Über-nachtungen auf Fehmarn zu Viert - Amelie und Lutz, Andrea und Tobi. Wir hofften auf Surfwind und die Frauen wollten bummeln, shoppen. Doch es kam ganz anders...

Bild: Karte von Fehmarn
Bild: Fehmarnsundbrücke
Fehmarnsundbrücke

Trotz der 4 !!! Baustellen von Hamburg nach Fehmarn kamen wir recht flott auf die Insel, sodass wir schon mittags unser geräumiges Appartement übernehmen konnten. 

Es ist immer wieder ein besonderer Anblick, die unter denkmalschutz gestellte Fehmarnsundbrücke (Wahrzeichen von Schleswig Holstein) und der Blick auf den Sund. 

 

Bild: Fehmarnsundbrücke

 

 

Da der Wind mit 3 bis 3 bf blies beeilten Tobi und ich uns, dass wir möglichst schnell am Wulfener Hals aufs Wasser kamen. 

Wind genug zum Ansurfen. 

A : Am Yachthafen von Burgtiefe - Appartement

Südstrand

Am Südstrand gibt es auch einen Ausleihstand für SUP. Auf www.aktiv-reise.info kann man Berichte lesen, bei denen Simone und Jan ihr SUP - Vorhaben in anderen Teilen der Welt realisieren. 

Blick auf den Südstrand



Unsere angesteuerten Ziele auf Fehmarn:

A - Am Yachthafen, Südstrand von Burgtiefe

B - Burg auf Fehmarn

C - Wulfener Hals

D - Lemkenhafen

E - Leuchtturm von Flügge

F - Altenteil

 

B : Burg auf Fehmarn

C : Wulfener Hals

                         Aufriggen                          Abendhimmel über dem Wulfener Hals

D: Lemkenhafen

Stein in Lemkenhafen      Blick auf die Fehmarnsundbrücke von Lemkenhafen 

Surfen in Lemkenhafen

E: Leuchtturm von Flügge

Den Leuchtturm von Flügge  erreicht man nach einem ca. 2 km langen Fußmarsch. Der Aufstieg (162 Stufen) ist kostenpflichtig. Am Leuchtturm gibt es auch die Möglichkeit Getränke zu kaufen. 

Foto-Galerie

Fazit:

5 Tage Erholung pur. Fehmarn bietet eben fast alles: Tolle Surfreviere, Fahrrad- und Wanderwege, Sandstrände und viele lukullische Möglichkeiten zum Verwöh-nen.