· 

Nützliche Tipps für eine Reise nach Mallorca

Mallorca ist immer noch ein sehr beliebtes Urlaubsziel.

Dies hat verschiedene Gründe: Gute, schnelle  und kostengünstige Flugverbin-dung von Deutschland, viele immer noch ursprüngliche Seiten und eine Insel, die für jeden etwas zu bieten hat.  

So wußte ich auch nicht, dass der im Nordwesten der Insel gelegene  spekta-kuläre Gebirgszug mit der Sierra Tramuntana auf der Liste des Weltnaturerbe von der UNESCO steht. Dies und vieles mehr kann man auf mallorca.com nachlesen. 

Der Wahlmallorciener Stefan Loiperdinger erforscht seit 15 Jahren die Insel und entdeckt immer wieder neue, spannende und unberührte Winkel, die er alljährlich in seinem Magazin "Mallorcas schöne Seiten" teilt. 

Er schreibt: Trotz Millionen von Touristen gibt es auf Mallorca immer noch wirklich urige und ursprüngliche Ecken. Manche muss man sich über ein- oder mehrstündige Wanderungen erarbeiten, andere liegen nur ein paar Meter abseits der großen Touristenströme. In der Nebensaison kann man viele bekannte Sehenswürdigkeiten ohne Rummel besuchen. Aber selbst zur Hochsaison im Sommer gibt es faszinierend, versteckte Geheimtipps. Und selbst Orte, die immer gut besucht sind, haben von ihrem urigen Charme nichts verloren. 

a) Sa Foradada: Die Fischerkneipe wie an den Felsen geklebt über einer idyl-lischen Bucht, nur über eine einstündige Wanderung oder per Boot erreichbar.

b) Balitx d´ Aval: Die mittelalterliche Finca in einem abgelegenen stillen Tal, erreicht man auf der Wanderung von S´ller zur Cala Turnt andere Westküste. Eine urige Einkehr mit Übernachtungsmöglichkeit für Wanderer.

c) Cala Tuent: Zu dieser Traumbucht mit Robinson Crusoe-Romantik und kristallklarem Wasser kommen selbst  im August nur wenige Besucher. 

d) Torrent de Pareis: Die 5-stündige Wanderung durch die bis 300 Meter tiefe Schlucht sollte man nur mit Führer machen. Und mit Taucheranzug, denn je nach Wetterlage muss man öfter mal durchs Wasser. 

e) Berggasthof Es Berger bei Alaró: Kein Geheimtipp, aber extrem urig und vielen Besuchern unbekannt. 

f) Cala S´Estaca: Auch hier selbst im Sommer kaum Besucher, eine 3/4 jSunde Spaziergang von Port de Valldemossa.

g) Cala den Mondo: Kaum zu glauben, dass es diese einsame Buch zwischen den Touristenhochburgen Peguera und Camp de Mar auch im Sommer kaum besucht ist. Und nur 10 Gehminuten vom Parkplatz!

h) Felsenburg von Felanitx: Nur wenige Besucher kommen an diesen Ort der Ruhe. 

I) Naturreservat der Cabrera-Inseln: Hier dürfen nur wenige Besucher übernachten, nach der Abfahrt des letzten Aasflugbootes ist man fast allein auf der Insel. 

Dies und noch viel mehr kann man in Stefan Loiperdingers Magazin für nur 15,80 € zuzüglich Porto lesen. 

Sehenswürdigkeiten:

Altstadt

Schloss Bellver 

http://www.start.de/urlaub/hotel-palma-de-mallorca/castell-de-bellver/poi2494329.htm

Museum für moderne und zeitgenössische Kunst - Es Baluard

Pilar und Joan Miro Foundation (Carrer de Saridakis 29)

http://miro.palmademallorca.es/pagina.php?Cod_fam=1

Paläste in der Via Veri (Galerien und Boutiquen)

Paseig de Born - Flanier- und Prachtallee

Hafenrundfahrt 6 Euro

Restaurants in Palma:

http://www.tast.com/index.php?language=de 

http://www.13prozent.com/index.htm?sprache=49

 

günstig Essen:

Restaurante Bel Posto

Speichern
Calle Llucmajor 107006 Palma de Mallorca, MallorcaSpanien

Höhlen auf Mallorca:

Die Drachenhöhlen bei Porto Cristo:

http://www.cuevasdeldrach.com/?lang=de

Reiseführerempfehlung

GEO Saison Mallorca 2014 Reisen

Er lässt sich im App-Store für 3,99 € herunterladen.

Infos und Tipps über Ausflüge auf Mallorca:

http://insel-tipps.de/Mallorca/Ausfluge/ausfluge.php

Alles über die Insel:

http://www.mallorca-experte.net



Kommentar schreiben

Kommentare: 0