· 

Drei Tage auf der Insel Årø

von Judith & Thomas

Wir beschlossen unsere geplante Himmelfahrtstour mit Zelt und Rucksack nach Ærø wegen Zahnschmerzen von Thomas ausfallen zu lassen, da dieser am Tag zuvor noch eine Wurzelbehandlung mit Antibiotikaeinnahme hatte und deshalb eine Rundwanderung mit rund 20 Kilo Rucksack bei Thomas wohl jetzt nicht so gut wäre. 

Die dänische Stadt Årøsund
Årøsund

So fuhren wir stattdessen nach Årø.

Unser kostenloser Stellplatz in Årøsund

 

Hier blieben wir 3 Nächte auf dem Stellplatz im Hafen von Årøsund, der uns super gut gefallen hat, da wir mit tollem Blick direkt am Yachthafen standen. Die knapp 18 € beinhalten kostenlose Duschen und Toiletten, kostenloses W-Lan und kosten-losenStrom, den wir aufgrund unserer Solaranlage nicht brauchen. 

Einziges Manko an Årøsund: Es gibt hier keine Möglichkeit etwas zu Essen zu kaufen. Wir waren aber versorgt und ein paar zusätzliche Sachen kauften wir im Supermarkt auf dem riesigen Campingplatz in der Nähe.

Karte mit der Insel Årø in Dänemark

An Himmelfahrt machten wir eine kleine (ca. 8 Kilometer) Runde rund um Årøsund und freuten uns schon auf den nächsten Tag auf Årø.

Karte der dänischen Insel Årø
Karte der dänischen Insel Årø

Direkt vor Årøsund liegt in Sichtweite, mit einer kleinen Autofähre verbunden, die Insel Årø. 

Das dänische Weingut Brummers Gard auf Årø

 

 

 

Wir besuchten das dänische Weingut Brummers Gaard auf Årø.

Die Insel zählt mit zur dänischen Südsee und hat ein besonderes Klima, so dass dort sogar Wein angebaut wird. Insgesamt ist es eine schöne ruhige Insel mit wunderschöner Natur und einem ganz tollen Honig. 

 Der Leuchtturm von Årø

 

 

Der Leuchtturm von der Insel Årø.

Die Insel zählt mit zur dänischen Südsee und hat ein besonderes Klima, so dass dort sogar Wein angebaut wird. Insgesamt ist es eine schöne ruhige Insel mit wunderschöner Natur und einem ganz tollen Honig. Der Besuch lohnt sich, wobei es selbst Himmelfahrt schon etwas voller war und im Sommer sicher ganze Massen über die Insel toben. Wir denken ein Besuch im Frühjahr oder Herbst ist die bessere Wahl. Oder sogar im Winter die Ruhe genießen? 

Årø hat uns sehr gut gefallen. Wir mögen es gerne, wenn man lokale Produkte erwerben kann.