· 

Virtuelle Stadtbesichtigung durch Paris

5 Tage Sightseeing durch die Hauptstadt der Französischen Republik: Paris.


1. Tag


Abflug 10.55 Uhr Hamburg - Ankunft Paris um 12.30 Uhr.

Unterkunft: Hotel Basss, 57 rue des Abbesses, 75018 Paris

  • Besichtigung von Montmartre

- Moulin Rouge

- Künstlerviertel Montmartre

- Basilica Sacré Coeur

- Place de Clichy 

- Friedhof Montmartre 

 

Unser Flug verlief reibungslos. Am Flughafen Charles de Gaulle nahmen wir den Zug RER B Richtung St. Rem es Chevreaus. Am Gare du Nord mussten wir in die  Metro 2 in Richtung Porte Dauphine einsteigen. Doch die Metro 2 zu finden war für uns nicht einfach. Erst nachdem wir in die falsche Richtung geschickt wurden nannte uns jemand den richtigen Weg zur Metro 2. 

Bild: Montmartre das Künstlerviertel
Künstlerviertel Montmartre

Von der Haltestelle Blanche zu unserem Hotel war dann kein Problem mehr. 

Die Lage unseres Hotels Basss ganz in der Nähe von Sacré Cœur war super und auch ansonsten war hier alles stimmig. Freundliche Begrüßung, große Hilfsbereit-schaft, leckeres Frühstück. 

Nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten machten wir uns auf den Weg, die Umgebung zu erkunden.


Unsere Erkundungstour

Basilica de Sacré-Cœur in Montmartre

Wir hatten großes Glück mit dem Wetter: Sommerliche Temperaturen mit einem strahlend blauen Himmel. Wir waren begeistert von der herrlichen Stadt und fühlten uns auch einigermaßen sicher, da überall dort, wo sich viele Touristen aufhielten eine große Polizei-  und Soldatenpräsenz war. 

Man kann die Basilika auch mit der Standseilbahn Funiculaire de Montmartre erreichen. 

Blick vom Sacré-Cœur auf Paris

Die Treppen vor Sacré-Cœur sind sehr beliebt, zumal man von hier die herrliche Aussicht über die Stadt genießen kann. Von hier sieht man auch die nahegelegene Kirche St.-Vincent-de-Paul de Paris und natürlich den Eifelturm.  

Künstlerviertel Montmartre

Das Dorf Montmartre war schon im 19. Jahrhundert eine künstlerische und literarische Hochburg und beliebtes Ausflugsziel. Die Künstler stellen auf dem Place du Tertre ihre Arbeiten aus und fertigen Portraits, Karikaturen und Scherenschnitte an. Eine weitere Attraktion ist der Weinberg, der Commanderie du Clos Montmartre, dessen eher säuerliche Tropfen von einer eingeschworenen Gemeinde des Künstermilieus angebaut werden. 

Moulin Rouge

Das Moulin Rouge wurde am 6.10.1889 eröffnet, im selben Jahr wie der Eifelturm. Es ist ein Varieté im Pariser Stadtviertel Montmartre am Place Blanche im Boulevard de Clichy und gehört zum Vergnügungsviertel Pigalle. 

Place de Clichy

Hier kreuzen sich die Metro-Linien 2 und 13. In der Mitte des Platzes steht das Moncey-Denkmal auf einem 8 m hohen Sockel. Die Besonderheit der Place de Chlichy besteht darin, dass diese nicht städtebaulich geplant wurde, sodass die Fassaden des Platzes im Unterschied zu vielen anderen Pariser Plätzen keinen homogenen Gesamteindruck bieten.  

Cimentiére de Montmartre

Bild: Friedhof Montmartre

 

Der Pariser Nordfriedhof hat Platz für 20.000 Gräber und ist bekannt für die Gräber vieler Künstler und Wissenschaftler. U.a. sind Heinrich Heine und Jaques Offenbach hier begraben. Seit Jahrzehnten wird der Friedhof von herrenlosen Katzen bevölkert, die Tierfreunde versorgen.


Die 5 Tage Paris habe ich in der Kurzform auf meiner Seite: 5 Tage Paris 


weiterlesen: Tag 2 in Paris