· 

Mobiles Reisen im Ausland

Gedanken zu den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Fortbewegungsmög-lichkeiten bei Auslandsreisen

Wer im Ausland ist kann auf verschiedene Art und Weise im Land herumreisen:

 

Öffentliche Verkehrsmittel (Bus/Zug) sind oftmals die preiswerteste Variante. Außerdem haben sie den Vorteil, dass man mit den Einheimischen reist und diese beobachten und eventuell gut kennenlernen kann. 

Der Mietwagen hat den Vorteil, dass man frei ist überall hinfahren zu können, Stopps so oft und so lang zu machen, wie man möchte. In den Ländern Spanien, Portugal, USA beispielsweise kann man recht preiswert einen Mietwagen ausleihen.

Hier kann ich die Mietwagen-Plattform: check24 empfehlen.

Ein Mietwagen mit Fahrer lohnt sich in den Ländern, wo z.B. eine schlechte Infrastruktur oder das Fahren erschwert ist (z.B. Linksverkehr, dichter, hektischer Verkehr oder dergleichen). In den Ländern Sri Lanka oder Bali ist es oftmals nur unwesentlich teurer einen Mietwagen mit Fahrer zu mieten als ohne Fahrer. Hierzu habe ich auch auf meinen jeweiligen Seiten einiges mitgeteilt. Häufig bekommt man durch den Fahrer auch noch hilfreiche und nützliche Hilfe(n), Tipps und Informationen.

Das Wohnmobil erspart die Suche und das Buchen von Hotels und gibt einem absolute Reisefreiheit. Man hat seine Unterkunft immer dabei und kann auch kurzfristig noch Planungsänderungen vornehmen. Europa, USA, Kanada, Nationalparks in Südafrika, Australien und Neuseeland sind Länder, die sich besonders für das Reisen mit dem Wohnmobil eignen. Empfehlenswert sind Online-Plattformen, die Wohnmobile weltweit anbieten. 

Ein Autokauf oder Wohnmobilkauf wird oftmals in Australien oder aber auch in Neuseeland vorgenommen. In diesen Ländern sind die Fahrzeuge relativ preiswert und das Angebot von alten Fahrzeugen recht groß. Oftmals wird das Fahrzeug durchaus wieder zum Kaufpreis weiterverkauft. Vermittler von Wohnmobilen bieten teilweise auch Verkauf und Wiederverkauf an.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0